Next level
Blog

Zurück zur Übersicht

Das Dankeschön an Euch in Form einer Spende an andere.

Liebe Kund:innen, Partner:innen und Freund:innen von next level
Wir möchten Euch «Danke» sagen. Danke, dass Ihr da seid. Danke, dass Ihr uns Euer Vertrauen schenkt.

Ausserdem danke, dass wir durch Euch das machen dürfen, was wir lieben, dass wir wir sein dürfen und Ihr uns schätzt, so wie wir sind.

Dieses Dankeschön an Euch möchten wir in Form einer Spende an andere zum Ausdruck bringen. An diejenigen, die nicht so gesegnet sind, wie wir. Die, die sich tagtäglich für andere einsetzen. Daher verzichten wir auch dieses Jahr wieder auf Weihnachtskarten, Schokolade, Champagner & Co. und setzen das Weihnachts-Kundengeschenk-Budget in Form von Spenden ein. Wir wissen, dass Ihr damit einverstanden seid, denn sonst wären wir wahrscheinlich nie in Kontakt gekommen.

Je CHF 1000.- gehen an folgende aussergewöhnliche Institutionen, deren Wirken wir euch gerne vorstellen möchten:

Aesch hilft Burkina Faso

Quelle: Wochenblatt vom 02. Dezember 2021

Corona hat in einem armen Land wie Burkina Faso verheerende Auswirkungen. Lockdowns bringen ohnehin am Existenzminimum lebende Familien in grösste Not. Viele leiden Hunger. Bei all den Bedrohungen leiden die Kinder am allermeisten. Deshalb sind Mittagessen an Schulen ein Segen! Die Kinder dürfen sich einmal am Tag satt essen. Was für uns das Normalste der Welt ist, macht in Burkina Faso also einen gewaltigen Unterschied. Ein warmer Brei aus Mais oder Hirse, an Festtagen angereichert mit Zwiebeln. «Riz riche» wird dieses Leibgericht der Kinder genannt, von Frauen vor Ort in zwei riesigen Kesseln mit Gaskocher zubereitet. Dank der Spenden aus Aesch und den Nachbargemeinden können rund 4000 Kinder an jedem Schultag verpflegt werden. Damit dies auch im neuen Schuljahr so bleibt, braucht «Aesch hilft Burkina Faso (Pfeffingen hilft mit)» unseren und Euren Support. Mit gerade einmal CHF 28.– kann man einem Kind ein Jahr lang den Mittagstisch ermöglichen.

Hier geht es zum Newsbeitrag Aesch hilft Burkina Faso

Weitere Informationen und Spendenkonto

Stiftung Kinder & Gewalt

Der Bericht einer vom Bund eingesetzten Arbeitsgruppe zum Thema «Kindesmisshandlungen in der Schweiz» sowie Erfahrungen und Untersuchungen im In- und Ausland zeigen klar: Misshandlungen, Vernachlässigungen und sexuelle Ausbeutung von Kindern sind keine Hirngespinste, sondern tägliche Realität.

Die 1992 gegründete Stiftung «Kinder & Gewalt» leistet schweizweit einen Beitrag zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, indem sie gewaltpräventive Projekte fördert und finanziell unterstützt.

Hier geht es zur Stiftung Kinder & Gewalt

Lernort Erle

Mit dieser Spende möchten wir ein ganz privates Herzensprojekt fördern und den Lernort Erle unterstützen. Der Lernort Erle ist eine vom Kanton Baselland bewilligte Privatschule für individuelles und bindungsbasiertes Lernen. Sie öffnete ihre Pforten zu Beginn des neuen Schuljahres 2021/2022 auf dem Gelände des Erlenhofs in Reinach. Der Lernort umfasst alle 11 obligatorischen Schuljahre vom Kindergarten über die Primarstufe bis zur Sekundarstufe I und bietet Raum für insgesamt 28 Kindergarten- und Schulplätze.

Hier dürfen die Kinder und Jugendlichen interessenbezogen u.a. in kleinen, altersgemischten Gruppen lernen. Das Bildungsangebot mit hohem Betreuungsschlüssel umfasst drei Schultage in der Woche, an denen jede Schülerin und jeder Schüler von den erfahrenen und gut ausgebildeten Lehrpersonen eine individuelle Begleitung erfährt. Der Lehrplan 21 gibt den verbindlichen Rahmen vor. An den anderen Tagen findet das Lernen zu Hause statt. Die Eltern werden von den LehrerInnen dabei intensiv begleitet und unterstützt.

Schule mal ganz anders. Gemacht von Lernbegleitern, die von Herzen Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen. Eine junge Schule, die Spenden gut gebrauchen kann. Denn wer denkt Privatschulen schwimmen doch im Geld, irrt gewaltig. Die Schulgebühren von CHF 1’250 pro Kind (Primarstufe) sind gerade mal die Hälfte von dem was der Kanton pro Kind einer öffentlichen Schule zur Verfügung stellt. Unsere Vision wäre: freie Schulwahl für alle Kinder, denn unser konventionelles Schulsystem passt nicht zu jedem Kind und anders herum.

Hier geht es zum Lernort Erle

Gepostet am 21. Dezember 2021.

Zurück zur Übersicht

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen